Geschäftsbedingungen

FINGERSAFE-GRUPPE

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DIE LIEFERUNG VON WAREN

 

  1. DEFINITIONEN

In diesem Dokument werden die folgenden Begriffe mit den folgenden Bedeutungen verwendet:

  • „Käufer“ bezeichnet die Person oder Organisation, die Waren vom Verkäufer erwirbt.
  • „Waren“ bezeichnet die Artikel, die der Verkäufer für den Käufer bereitstellt.
  • „Geistige Eigentumsrechte“ bezeichnet alle Patente, eingetragenen und nicht eingetragenen Designs, Urheberrechte, Warenzeichen, alles Knowhow und alle anderen Formen von geistigem Eigentum, wo immer in der Welt es durchsetzbar ist.
  • „Preisliste“ bezeichnet die Liste der Preise für die Waren, die vom Verkäufer geführt wird und von Zeit zu Zeit geändert werden kann.
  • „Verkäufer“ bezeichnet das ausschreibende Mitglied der Fingersafe-Gruppe.

 

  1. ALLGEMEINES
    • Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge in Bezug auf den Verkauf von Waren durch den Verkäufer an den Käufer, unter Ausschluss aller anderen Geschäftsbedingungen, die der Käufer anbietet, auf die er verweist oder auf die er sich verlässt, ob in der Verhandlung oder zu einem beliebigen anderen Zeitpunkt in den Interaktionen zwischen den Vertragsparteien, einschließlich jegliche allgemeinen oder gedruckten Geschäftsbedingungen, die vom Käufer angedient werden.
    • Jegliche Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen (einschließlich besondere Bestimmungen, die zwischen den Parteien vereinbart wurden) entfallen, es sei denn, sie wurden ausdrücklich im Voraus und schriftlich vom Verkäufer genehmigt.
    • Typografische, Schreib- oder andere Fehler oder Auslassungen in einem Angebot, einer Preisliste, einer Auftragsbestätigung, einer Rechnung oder einem anderen Dokument, das vom Verkäufer ausgestellt wurde, unterliegen der Korrektur ohne jegliche Haftung seitens des Verkäufers.

 

  1. PREIS UND ZAHLUNG
    • Der Preis wird der aktuelle Listenpreis des Verkäufers sein oder ein anderer Preis, den die Parteien schriftlich vereinbart haben. Der Preis ist ohne Mehrwertsteuer oder andere anfallende Kosten angegeben. Die Beförderung geht zu Lasten des Käufers.
    • Zahlung des Kaufpreises und der Mehrwertsteuer sind vor dem Versand der Waren fällig.
    • Wenn der Verkäufer dem Käufer einen Kreditrahmen gewährt, sind der Preis und die Mehrwertsteuer sowie andere anfallende Kosten innerhalb der Frist fällig, die in Bedingungen des jeweiligen Kreditrahmens festgelegt ist.
    • Der Verkäufer ist berechtigt, Zinsen für überfällige Rechnungen zu berechnen, ab dem Datum, an dem die Zahlung fällig ist, tagesweise bis zum Tag der Zahlung. Dabei liegt der Zinssatz bei 8 % pro Jahr über dem Basiszinssatz der Bank of England.
    • Wenn die Zahlung des Kaufpreises oder eines Teils davon nicht innerhalb der festgelegten Frist erfolgt, ist der Verkäufer zu Folgendem berechtigt:
      • Fordern von Vorauszahlung in Bezug auf bisher noch nicht gelieferte Waren,
      • Verweigern der Lieferung bisher nicht gelieferter Waren, unabhängig davon, ob diese unter diesem Vertrag bestellt wurden oder nicht, ohne jegliche Haftung gegenüber dem Käufer für Nichtlieferung oder Verzögerung bei der Auslieferung.

 

  1. BESCHREIBUNG

Jegliche Beschreibungen, die für Waren gegeben oder auf sie angewendet wird, gelten ausschließlich zu Zwecken der Identifikation und eine die Art und Weise der Identifizierung nur und die Verwendung einer solcher Beschreibung gilt nicht als ein Verkauf nach Beschreibung. Zur Klarstellung: Der Käufer bestätigt hiermit, dass er sich beim Eintritt in den Vertrag in keiner Weise auf irgend eine Beschreibung verlässt.

 

  1. WARENMUSTER

Wenn dem Käufer ein Muster der Waren gezeigt wird und er dies überprüft, akzeptieren die Parteien, dass eine solches Muster allein zu dem Zweck gezeigt und geprüft wird, um dem Käufer ein Urteil über die Qualität des Produkts zu ermöglichen, und dass dies keinen Verkauf nach Muster darstellt.

 

  1. LIEFERUNG
    • Sofern nicht schriftlich anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Waren erfolgt an die vom Käufer angegebene Adresse an dem vom Verkäufer angegebenen Datum. Der Käufer muss alle erforderlichen Vorkehrungen unternehmen, um die Lieferung der Waren anzunehmen, wann immer sie zur Lieferung ausgeschrieben werden.
    • Das vom Verkäufer angegebene Lieferdatum ist nur eine Schätzung. Die für die Lieferung benötigte Zeit ist nicht wesentlich für die Vertragserfüllung, und der Verkäufer übernimmt keine Haftung für verspätete oder verschobene Lieferungen aufgrund von Umständen, die außerhalb seiner Kontrolle liegen
    • Die Abholung durch den Käufer oder die Lieferung durch den Verkäufer oder seinen Frachtführer an den Käufer gilt als für die Zwecke dieser Vereinbarung als Annahme der Waren durch den Käufer.

 

  1. STORNIEREN UND AUFSCHIEBEN VON BESTELLUNGEN
    • Lieferungen von bestellten Waren können nur mit der schriftlichen Zustimmung des Verkäufers aufgeschoben werden. Wenn der Käufer eine Bestellung storniert, kann der Verkäufer sich bemühen, einen alternativen Käufer zu finden, aber er ist berechtigt, dem Käufer jegliche Verluste zu berechnen, die aufgrund der Stornierung für ihn entstehen. Es besteht keine Nachweispflicht für derartige Verluste, sofern sie nicht mehr als 25 % des Wertes der stornierten Bestellungen ausmachen.
    • Der Verkäufer ist nach Stornierung eines Vertrages mit dem Verkäufer unbeschadet jeglicher anderer Ansprüche gegen den Käufer zu Folgendem berechtigt:
      • Vom Käufer jegliche Kosten für Waren zurückfordern, die der Verkäufer für den Käufer erworben hat,
      • Dem Käufer einen Betrag von nicht weniger als 25 % des Rechnungswertes für die vom Käufer bestellten und vom Verkäufer noch nicht gelieferten Waren als Stornierungsgebühr in Rechnung stellen.
    • Bestellungen für Waren, die entsprechend der Spezifikationen des Käufers gefertigt oder gekauft wurden, können nur mit schriftlicher Genehmigung des Verkäufers storniert werden. Der Käufer verpflichtet sich, den Verkäufer von allen Kosten und Aufwendungen schadlos zu halten, die aus einer Verletzung dieser Bestimmungen durch den Käufer entstehen.

 

  1. WARENRISIKO

Das Risiko an den Waren geht zu dem Zeitpunkt an den Käufer über, an dem die Ware vom Verkäufer versandt wird. Sollte der Käufer gewählt haben, die Waren selbst abzuholen, erfolgt der Risikoübergang zu dem Zeitpunkt, an dem die Waren ihm anvertraut oder zur Abholung beiseite gestellt werden, je nachdem, was zuerst eintritt.

 

  1. EIGENTUM

Eigentum der Waren geht erst dann auf den Käufer über, wenn er den vollen Kaufpreis an den Verkäufer entrichtet hat.

 

  1. GARANTIE

Vorbehaltlich der Bestimmungen dieser Klausel garantiert der Verkäufer dem Käufer Folgendes:

  • Die Waren sind frei von Material- und Fabrikationsfehlern und sie werden ihre Funktion für einen Zeitraum von zwei Jahren nach dem Zeitpunkt der Lieferung der Waren erfüllen, sofern sie den Spezifikationen des Verkäufers entsprechend installiert und verwendet wurden.
  • Der Verkäufer verpflichtet sich Waren zu ersetzen, die die Bedingungen der unmittelbar vorangehenden Klausel nicht erfüllen, vorausgesetzt:
    • Der Verkäufer erhält vom Käufer innerhalb von 7 Arbeitstagen nach Kenntnisname des vorgeblichen Defekts durch den Käufer eine formelle Benachrichtigung zu dem vorgeblichen Defekt.
    • Vorgeblich defekte Waren werden nach Wahl des Verkäufers innerhalb von 30 Tagen nach Kenntnisnahme des vorgeblichen Defekts durch den Käufer an den Verkäufer zurückgesendet.
    • Die Waren wurden nicht verändert, modifiziert oder missbraucht, inkorrekt installiert, unzureichend gewartet, vernachlässigt oder beschädigt, während sie sich im Besitz oder unter Kontrolle des Käufers befanden.
    • Für jegliche Austauschwaren gilt die jeweilige Garantie für den Rest der betreffenden Garantieperiode.
  • Wenn der Verkäufer den Bestimmungen von Klausel 10.2 entspricht, übernimmt er keine weitere Haftung für irgendwelche Verletzungen der Garantie, die in Klausel 10.1 festgelegt sind.
  • Sollten beanstandete Waren, die entsprechend Unterklausel 10.2.1 an den Verkäufer zurückgesendet wurden, sich nach Prüfung durch den Verkäufer als nicht defekt erweisen, werden sie auf Kosten des Käufers an den Käufer zurückgesendet.
  • Diese Garantie ist nicht übertragbar und gilt nur für den ursprünglichen Käufer. Sie erstreckt sich nicht auf spätere Benutzer oder Käufer, außer im alleinigen Ermessen des Verkäufers.
  • Der Verkäufer ist berechtigt, nach seinem alleinigen Ermessen den Preis defekter Waren an den Käufer zurückzuerstatten, sofern dieser Preis bereits an den Verkäufer entrichtet wurde.
  • Die Rechtsmittel in dieser Klausel gelten unbeschadet der sonstigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen, einschließlich und ohne Einschränkung die Klauseln 11 und 12 unten.

 

  1. HAFTUNG

Es entsteht keine Haftung und der Verkäufer übernimmt keine Haftung irgendwelcher Art in Bezug auf irgendeine Darstellung durch den Verkäufer oder in dessen Auftrag, gegenüber dem Käufer oder einer anderen Partei, die im Auftrag des Käufers handelt, vor dem Abschluss eines Vertrags, wobei eine solche Darstellung sich auf die Übereinstimmung der Ware mit einer Beschreibung bezieht.

 

  1. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
    • Sollte ein Gericht oder ein Schiedsgericht feststellen, dass ein Verstoß gegen Klausel 10 erfolgt ist, haftet der Verkäufer gegenüber dem Käufer für alle Verluste und Schäden, aber maximal in Höhe des Vertragspreises.
    • Der Käufer bestätigt und stimmt zu, dass die Ausschlüsse und Haftungsbeschränkungen in diesen Geschäftsbedingungen angemessen sind
    • Der Käufer akzeptiert, dass er ist allein dafür verantwortlich ist, die Waren zu prüfen, ihre Eignung für einen bestimmten Zweck zu ermitteln und für ihre ordnungsgemäße Installation zu sorgen.

 

  1. GEISTIGE EIGENTUMSRECHTE

Alle Rechte am geistigen Eigentum in Bezug auf die Waren bleiben das uneingeschränkte Eigentum des Verkäufers und der Käufer muss alle vertretbaren Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass die geistigen Eigentumsrechte des Verkäufers in Bezug auf die Waren in keiner Weise gefährdet oder beeinträchtigt werden.

 

  1. HÖHERE GEWALT

Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für Verzögerungen oder eine Nichterfüllung seiner Verpflichtungen, wenn sich diese aus Ereignissen oder Umständen ergeben, die außerhalb seiner zumutbaren Kontrolle liegen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, höhere Gewalt, Streiks, Aussperrungen, Unfälle, Krieg, Feuer, Ausfall von Maschinen und Anlagen oder Mangel oder Nichtverfügbarkeit von Rohstoffen. Der Verkäufer ist in diesem Fall zu einer angemessenen Nachfrist bei Erfüllung seiner Verpflichtungen berechtigt. Sollte die Verzögerung so lange weiter bestehen, dass der Verkäufer sie für unzumutbar hält, kann der Verkäufer den Vertrag ohne jegliche Haftung seinerseits kündigen.

 

  1. GESCHÄFTSBEZIEHUNG DER PARTEIEN

Nichts in diesen Geschäftsbedingungen ist so auszulegen, dass es eine Partnerschaft oder ein Gemeinschaftsunternehmen zwischen den Parteien schafft oder impliziert, und nichts in diesen Geschäftsbedingungen ist so auszulegen, dass eine der Parteien als Vertreter für die andere agiert.

 

  1. ABTRETUNG UND ÜBERTRAGUNG

Der Vertrag zwischen dem Käufer und dem Verkäufer für den Verkauf der Waren darf nicht abgetreten oder übertragen werden, und die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen darf vom Käufer nicht weitervergeben werden, es sei denn, der Verkäufers hat dies im Voraus ausdrücklich schriftlich genehmigt.

 

  1. VERZICHT

Die Nichtdurchsetzung von einer oder mehreren Verpflichtungen des Käufers seitens des Verkäufers zu irgend einer Zeit oder für irgend einen Zeitraum unter diesen Geschäftsbedingungen gilt nicht als Verzicht auf diese oder auf das Recht, sie zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt durchzusetzen.

 

  1. SALVATORISCHE KLAUSEL

Wenn irgendeine Bedingung oder Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen aus irgendeinem Grund von einem Gericht einer zuständigen Gerichtsbarkeit als ungültig, ungesetzlich oder nicht durchsetzbar erklärt wird, wird diese Bestimmung abgetrennt und die übrigen Bestimmungen bleiben vollständig in Kraft, so als ob diese Geschäftsbedingungen ohne die ungültigen Bestimmungen vereinbart wurden.

 

  1. OFFENLEGUNG VON INFORMATIONEN

 

Der Verkäufer wird keine vertraulichen Informationen irgendwelcher Art in Bezug auf den Käufer, die der Verkäufer aufgrund seiner Geschäftsbeziehung mit dem Käufer erhält, an Drittparteien weitergeben, und er wird solche vertraulichen Informationen zu allen Zeiten sicher und geschützt halten.

 

  1. GELTENDES RECHT UND GERICHTSSTAND

Die Bestimmungen in diesen Geschäftsbedingungen und alle Verträge, die zwischen dem Verkäufer und dem Käufer abgeschlossen werden, unterliegen den Gesetzen von England und sind entsprechend dieser Gesetze auszulegen. Die Parteien unterwerfen sich hiermit der ausschließlichen Rechtsprechung der englischen Gerichte.

 

  1. RÜCKERSTATTUNGSRICHTLINIE

Sie finden unsere aktuellen Rückerstattungsrichtlinie unter dem folgenden Link: RÜCKERSTATTUNG